Animal's Liberty - Denn der Verbraucher hat die Macht!

Wir möchten hiermit auf ein sehr wichtiges, unabhängiges Projekt hinweisen: Animal's Liberty, von dem wir überzeugt sind dass es einen richtigen Lösungsansatz zum Thema Tierschutz bietet.
Voraussetzung für einen Wandel  hin zu einer besseren Welt ist die dringende Aufklärung der Konsumenten um überhaupt erst nachhaltiges Handeln zu ermöglichen.
Denn, wie deren Leitspruch schon sagt: "Der Konsument hat die Macht!", jeder einzelne kann etwas verändern, werde aktiv und "sei der Wandel den du in der Welt sehen möchtest!" ;)

Das Konzept ist einfach: In der Datenbank werden gewissenlose Unternehmen gelistet, mit diesen Informationen können SIE diese Firmen ganz nach eigenem Ermessen boykottieren.

Sehen sie sich einfach die Seite "Animal's Liberty" an, laden die Datenbank-App herunter oder unterstützen das Projekt.

Auszug aus der Website Animal's Liberty:

"Der Verbraucher hat die Macht! Und so hat es sich Animals' Liberty zur Aufgabe gemacht, über Missstände vor unserer Tür aufzuklären. Dafür wurde eine Plattform gegründet, die Wege aufzeigt, wie jeder von uns täglich mit wenig Aufwand einen großen Beitrag für den Tierschutz leisten kann!"

Fische Wussten Sie schon, dass die Regierung ihre ablehnende Haltung zu gesetzlichen Verbesserungen mit mangelndem Interesse am Tierschutz in der Bevölkerung begründet? Das liegt natürlich unter anderem auch an den geringen Mitgliederzahlen der Tierschutzorganisationen in Deutschland. Ein Mitglied ist, wer für seine Mitgliedschaft bezahlt. Doch kann man Deutschlands Tierliebe wirklich daran messen? Wir sagen "Nein".
Hätten wir sonst erreichen können, dass Eier aus der Legebatterie langsam aber sicher aus den deutschen Supermärkten verschwinden? Oder dass Kosmetikprodukte nicht mehr an Tieren getestet werden dürfen?

Auch der aktuelle Wiesenhof-Skandal z.B. hat uns deutlich gezeigt: Wenn die Verbraucher informiert sind und wählen können, ob sie unzumutbare Haltungsbedingungen unterstützen wollen oder nicht - dann entscheiden sie sich für das Wohl der Tiere und damit eindeutig gegen Tierquälerei.
Doch wie sieht es mit den Produkten aus, bei denen nicht auf den ersten Blick klar ist, dass diese von Wiesenhof stammen?

Oft unterstützen wir Tierquälereien aus purer Unwissenheit.

Und genau aus diesem Grund hat Animals' Liberty eine Datenbank ausgearbeitet, die Transparenz schafft und auch darüber informiert, welche Firmen gerade wegen Tierquälereien im Visier diverser Boykottkampagnen sind. Auch die Hersteller hinter den sog. No-Name-Produkte von Discountern werden in dieser Datenbank aufgeführt.
Natürlich zeigen wir in der Datenbank auch zu vielen Produkten Alternativen auf, so dass der Boykott umso leichter fällt. Und das Beste daran: oft sind Produkte aus nicht tierquälerischer Haltung sogar günstiger!

Wir, die Verbraucher, haben die Macht, auf Dauer etwas zu verändern!
Durch unser Kaufverhalten beeinflussen wir maßgeblich die Produktions- und Haltungsbedingungen bei den Unternehmen. Nur wenn es den Unternehmen ans Geld geht, werden sie bereit sein ihre Produktion im Sinne des Tierschutzes umzustellen und Tierquälereien zu beenden! 

Und die Regierung?