Net News Feed

Subscribe to Net News Feed Feed
Up to Date - 24 / 7
Aktualisiert: vor 37 Minuten 36 Sekunden

Syrien: USA werfen Russland Angriff auf SDF vor

So, 17/09/2017 - 22:31
Der "Wettlauf" auf Deir ez-Zor bringt neuen Konfliktstoff. Das amerikanische Verteidigungsministerium erhebt Vorwürfe gegen Russland. Laut einem Pentagon-Statement sollen "russische Streitkräfte" am Samstag, den 16. September, in Syrien östlich des Euphrats bei Deir ez-Zor ein Ziel angegriffen haben, in dessen Folge Streitkräfte der Koalitionspartner verletzt wurden.

Abschied vom Regimewechsel in Syrien

So, 17/09/2017 - 22:30
Trumps Entschluss, die Waffenlieferungen an Terroristen einzustellen, verändert alles in Syrien. Das Programm war die Speerspitze des übergeordneten Ziels eines Regimewechsels, dessen Verfolgung seit September 2013 offizielle Politik der Vereinigten Staaten war, als Präsident Obama nach einem Chemie-Angriff in Ghuta bei Damaskus mit Hunderten von zivilen Opfern erklärt hatte: „Assad muss gehen“. Mit diesem Schritt entfernt sich Präsident Trump vom Standpunkt, dass Amerika eine aktive Rolle spielen müsse, um den Abgang des syrischen Präsidenten zu erzwingen, und ist stattdessen bereit, die Entscheidung über Assads Schicksal dem syrischen Volk und seinen Verbündeten zu überlassen.

Was wählen?

So, 17/09/2017 - 22:27
EIN Wahlergebnis steht schon jetzt fest: Unter Angela Merkel als Kanzlerin wird Deutschland weitere vier Jahre leiden müssen. Nur mit welchem prozentualen Ergebnis ist noch offen. Und gäbe es Frau Merkel nicht mehr, dann gäbe es noch immer die Parteien CDU/CSU und SPD, und es würde zu einer großen Koalition auch ohne Merkel wieder kommen. Mit „Merkel muss weg“ allein ist es also bei weitem nicht getan. Solange die deutschen Wähler diesen beiden Parteien dazu verhelfen, weiterhin am Ruder zu bleiben, wird sich das absehbare, offenbar gewollte unheilvolle Schicksal Deutschlands vollenden.

Wie das Satire-Wahlplakat der PARTEI die Überforderung von Facebook zeigt

So, 17/09/2017 - 22:25
Die Satire-Partei DIE PARTEI hat mit einem provokanten Wahlplakat für den Aufreger der Woche gesorgt. Motiv ist die Leiche des Flüchtlingskindes Aylan Kurdi. Facebook, wo die bitterböse Satire veröffentlicht worden war, stellte das Motiv zwischenzeitlich offline, wofür sich das Netzwerk mittlerweile entschuldigte. Trotzdem kommt es noch zu Löschungen. Der Vorfall macht erneut die Überforderung des Netzwerks im Umgang mit schwierigen Inhalten deutlich.

Zur Rolle des Nicht-Wählens bei der Bundestagswahl 2017

So, 17/09/2017 - 22:23
In den Massenmedien ist immer wieder zu vernehmen, der Bundestagswahlkampf 2017 sei gescheitert. Es gäbe keinen Streit, außerdem kümmere sich kaum eine Kampagne ausreichend um die vielen potenziellen Nichtwähler. Doch was bedeutet das Nicht-Wählen eigentlich für unsere Demokratie? Der Philosoph Wulf Loh unternimmt eine Bestandsaufnahme. Schon Aristoteles sieht es als einen Vorteil für die Qualität demokratischer Entscheidungen an, wenn die Besitzlosen von den Versammlungen auf der Agora ausgeschlossen werden.

Syriens Zukunft ohne ungebetene fremde Einmischung von außen

So, 17/09/2017 - 22:21
Sollte der Präsident Frankreichs seinen ernst- und ehrenhaften Willen zum Frieden in Syrien bestätigen, muss er darauf verzichten, irgendeine Initiative diesbezüglich anzumelden und sich stattdessen vollständig zurückhalten. Alles andere ist unglaubwürdig, absolut unzuverlässig und kontraproduktiv angesichts der Vorgeschichte Frankreichs als Kolonialmacht in Syrien mit kriminellen abscheulichen Untaten, die nicht zu vergessen sind. Darüber hinaus war Frankreich die neokoloniale Macht, die die NATO-Aggression gegen Libyen 2011 orchestrierte. Dieselbe alte Masche, eine „Kontaktgruppe“ aufzustellen, schlug Paris auch hinsichtlich Belgrad vor, als Frankreich Serbien in Rambouillet 1999 verriet.

Programmbeschwerde gegen ARD

So, 17/09/2017 - 22:18
Programmbeschwerde gegen ARD: Unterschlagung der Proteste „Stopp Ramstein“ vor US-Militärbasis. Der frühere Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben Programmbeschwerde gegen die ARD eingereicht. Sehr geehrte NDR Rundfunkräte, adressiert an die mehr als 5000 Demonstrationsteilnehmer vor der US-Garnison Ramstein und darüberhinaus an mehrere zehntausend Teilnehmer seines Internet-Blogs kenfm.de stellte der bundesweit bekannte Publizist und vormalige rbb-Kollege Ken Jebsen übers Mikrofon die rhetorische Frage: Wer von ARD und ZDF ist denn heute hier, um für eure GEZ-Gebühren das hier abzubilden?“

Grünen-Parteitag: Sagt bloß nicht Schwarz-Grün

So, 17/09/2017 - 22:15
Anstatt für ihre einzige Koalitionsoption zu werben, äußert sich kein einziger Redner auf dem Parteitag zu Schwarz-Grün. Umso ausgiebiger schimpfen sie auf die FDP. Für die Kameras macht Cem Özdemir gerne Faxen. Kurz vor Beginn des Parteitags in Berlin zeigt der Grünen-Spitzenkandidat zwei Kindern einer Bundestagsabgeordneten einen Trick. Özdemir steckt den Finger einer Hand in die Faust der anderen – und lässt den Finger scheinbar dort verschwinden.

SPD-Linke: Keine GroKo unter CDU-Führung

So, 17/09/2017 - 22:13
Eine Woche vor der Bundestagswahl ist die erneute Juniorrolle in einer Großen Koalition laut Umfragen die einzige Chance der SPD auf eine Regierungsbeteiligung. Doch dagegen macht der linke Flügel der Partei mobil: »Die SPD hat keine Pflicht zur Selbstaufopferung«, sagte SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer dem »Spiegel«. Auch der Sprecher der SPD-Denkfabrik, Frank Schwabe, verlangte: »Wenn meine Partei keine Regierung unter ihrer Führung bilden kann, sollten wir in die Opposition gehen.«

China fordert die USA auf, die Drohungen einzustellen

So, 17/09/2017 - 22:11
„China hat nicht den Schlüssel zur Lösung der Nuklearfrage auf der koreanischen Halbinsel. Diejenigen, die die Knoten geknüpft haben, sind für das Aufbinden verantwortlich." Cui Tiankai, chinesischer Botschafter in den Vereinigten Staaten von Amerika, sagte am Freitag, dass die Trump-Regierung mehr tun solle, um die Spannungen mit Nordkorea friedlich zu deeskalieren.

Tischtennis-EM: Siebter EM-Titel für Tischtennis-Herren

So, 17/09/2017 - 22:09
Deutschland ist im europäischen Tischtennis nur bei den Männern die Nummer eins. Bei der Team-EM in Luxemburg holten sich Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Patrick Franziska am Sonntag durch einen 3:0-Sieg gegen Portugal den Titel zurück. Die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf revanchierte sich damit auch für die Endspiel-Pleite vor drei Jahren gegen den gleichen Gegner.

White Helmets überführen sich selbst mit Erdbeben-Fassbomben-Lüge

So, 17/09/2017 - 22:08
Die Hauptlieferanten von Propagandabildern für die westlichen Medien aus Syrien sind die Weißhelme. Eine Pseudo-Rettungstruppe, die 2013 von dem britischen Militärdienstleister James Le Mesurier gegründet wurde. Selbiger will das Projekt nach eigenen Angaben spontan in der Türkei zusammen mit türkischen Erdbebenrettungstrainern gestartet haben.

Gold korrigiert, doch der Trend ist intakt

So, 17/09/2017 - 22:05
In den letzten zehn Wochen konnte der Goldpreis wieder Stärke zeigen, nachdem die $1.200 Marke im Juli erfolgreich getestet wurde. Aus Sicht des Gold-Wochencharts liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, nachdem der Gold-Widerstand in der $1.300 Zone vor drei Wochen erfolgreich überwunden werden konnte. In der vorvergangenen Woche wurde ein neues Jahreshoch bei $1.364 erreicht.

Frau Dr. Merkel, die große Unvollendete

So, 17/09/2017 - 20:05
Wenn man der Ansicht sein sollte, daß ein britisches Blatt alle Hände voll damit zu tun haben würde, sich mit der verfahrenen Situation auf der Insel zu beschäftigen, sieht man sich getäuscht. Helmut Kohl mußte sich oft genug mit der alten Kapitalisten-Regel herumschlagen. Entweder neue Zahlen oder neue Gesichter, hielt man ihm vor. Und die noch im Amt befindliche Bundeskanzlerin? In Deutschland steht man derzeit vor einem Experiment, dessen Ausgang ungewiß zu sein scheint. Sollen diejenigen, die uns uns die heutigen Probleme erst eingebrockt haben, diejenigen sein, die diese Probleme auch lösen?

Junckers Euro-Pläne: Für eine neue Welt-Währung

So, 17/09/2017 - 20:00
First we take Rumänien, then we take New York! Europa-Chef Jean-Claude Juncker hat auf der Zielgerade seiner Amtzeit klargestellt, dass Europa die Folgen der letzten Krise überwunden hat und nun wieder zum Angriff übergeht. Waffe des mit dem weltfriedenspresi ausgezeichneten Kontinent ist dabei die Gemeinschaftwährung Euro, deren Siegeszug zwischen Spanien, Griechenland und Finnland seinesgleichen sucht.

Lass es crispern

So, 17/09/2017 - 19:57
Gen-Schere: Mit CRISPR-Cas9 kann man DNA zerschneiden und neu zusammensetzen. Präzise, einfach, billig. Die Folgen sind unabsehbar. Alles, was metaphorisch gesagt werde, sei unklar, undeutlich und zweifelhaft, ist von Aristoteles überliefert. So gesehen müsste über die exakten Wissenschaften ein Metaphernverbot verhängt und aus ihren Tempeln alle Bilder verbannt werden wie einst aus den Kirchen der Calvinisten. Andererseits ist es nur der Mathematik vorbehalten, in ihrer eigenen Sprache zu kommunizieren, alle übrigen anschlusswilligen Wissenschaften sind auf die Lingua franca angewiesen.

Rechter Diskurs im Wahlkampf

So, 17/09/2017 - 19:54
Während Union und FDP mit der AfD darüber streiten, wer schneller Flüchtlinge abschiebt, musste in Hamburg eine Kandidatin der Linken zurücktreten, weil sie bei Facebook nach Filmen wie Inglourious Basterds gefragt hat. Die Schlagzeile hörte sich an, als würde die Bildzeitung eine AfD-Forderung verbreiten. Doch dann war es der FDP-Vorsitzende Lindner, der sich mit der populistischen Parole "Alle Flüchtlinge müssen zurück" in der Boulevardpresse zitieren ließ.

Die FDP greift in die Genscher-Trickkiste

So, 17/09/2017 - 19:50
In den siebziger und achtziger Jahren regierte die FDP zuerst mit der SPD und nach der vergeigten geistig-moralischen Wende 1983 mit der CDU/CSU. Die Bundestagswahlkämpfe der Liberalen 1972, 1976, 1980 und 1987 wurden egal ob man mit den Christsozialen in einer Regierung saß – oder auch nicht – gegen die CSU geführt. Franz Josef Strauß und seine Partei wurden von der FDP-Propaganda – und breitgetreten von den meisten Medien – zum Schreckgespenst aufgebaut, um dem Wähler die Notwendigkeit der Liberalen als gemäßigtes bürgerliches Korrektiv vor Augen zu führen.

Kongo: Zusammenstöße zwischen Flüchtlingen und Polizeikräften fordern mehr als 30 Menschen zum Opfer

So, 17/09/2017 - 19:48
Bei Zusammenstößen zwischen kongolesischen Polizeikräften und Flüchtlingen aus dem Nachbarland Burundi sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR zahlreiche Menschen getötet worden. Nach ersten Berichten habe es mehr als 30 Tote und über 100 Verletzte gegeben, teilte das UNHCR am Samstag mit. Demnach sollen die Sicherheitskräfte in die Menge geschossen haben.

Grüne Kriegspolitik in der DGAP

So, 17/09/2017 - 19:47
Seit die Grünen unter Außenminister Joschka Fischer 1999 den ersten deutschen Kampfeinsatz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Jugoslawien organisierten, sind die ehemaligen Pazifisten eine führende Partei des deutschen Militarismus. Das unterstrich eine Veranstaltung, die am Mittwochabend unter dem Titel „Außen- und europapolitische Herausforderungen für Deutschland“ in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Berlin stattfand. Auf Einladung eines der einflussreichsten außenpolitischen Thinktanks diskutierte der Grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir mit dem stellvertretenden Direktor der DGAP, Christian Mölling, und dem außenpolitische Koordinator im Politikressort der Zeit, Jörg Lau, über die „außenpolitische Herausforderung für die nächste Bundesregierung“.

Seiten