Net News Feed

Subscribe to Net News Feed Feed
Up to Date - 24 / 7
Aktualisiert: vor 21 Minuten 13 Sekunden

Kongress zwingt Trump neue Sanktionen gegen Russland auf

Mo, 24/07/2017 - 10:54
Der in die Ecke getriebene US-Präsident wird den von einer großen Kongressmehrheit befürworteten Sanktionen vermutlich zustimmen müssen, die zugleich den Konflikt mit Russland verschärfen werden. Bei Sputnik findet man gut, was der Charles Schumer, Sprecher der demokratischen Senatoren, am Sonntag der Washington Post sagte. Schumer brach endlich aus der bequemen Strategie aus und machte die Demokraten selbst für den Wahlverlust verantwortlich: "Wenn man gegenüber jemanden mit einer Popularität von 40 Prozent verliert, beschuldigt man nicht andere - Comey, Russland -, sondern sich selbst."

Chip-Implantat zur Identifikation: Firma will Mitarbeitern Chips einsetzen

Mo, 24/07/2017 - 10:50
Am 1. August steigt in River Falls, Wisconsin, eine "Chip Party". Mitarbeiter der dort ansässigen Firma Three Square Market (32M) sollen sich dabei einen winzigen NFC-Chip (Near Field Communication) zwischen Daumen und Zeigefinger einer Hand implantieren lassen. Freiwillig. Der Funkchip soll dann zur drahtlosen Identifikation der Person dienen. In der Folge hofft 32M auf eine große Verbreitung bei tausenden Firmen in aller Welt

Sparkasse Frankfurt: Visa-Kunden können nur noch 200 Euro bar abheben

Mo, 24/07/2017 - 10:46
Die Sparkasse Frankfurt führt eine Obergrenze bei Bargeld-Abhebungen von 200 Euro ein, wenn die Kunden das Geld mit einer Visa-Kreditkarte abheben wollen, berichtet die Börsen-Zeitung. Brauchen die Kunden mehr als 200 Euro, müssten sie den Abhebe-Vorgang mehrfach wiederholen, schreibt das Magazin Das Investment. So sind bei einem Bedarf von 700 Euro vier Abhebungen nötig. Interessant ist auch, dass Kunden mit einer Visa-Kreditkarte nicht weniger als 200 Euro abheben können, weil dies auch die minimale Abhebesumme des Konzerns sei.

Ende der Rekordjagd an den US-Börsen

Mo, 24/07/2017 - 10:41
Die politische Lage wird für die Wirtschaft an der einen oder anderen Stelle derzeit doch brisant. Sowohl birgt der sich zuspitzende Konflikt mit der Türkei Gefahren für deutsche Unternehmen, als auch versprechen die Bestrebungen der US Administration, den Energiemarkt zu ihren Gunsten zu beeinflussen, nichts Gutes. Von möglichen US-Sanktionen gegen russische Öl- und Gasexporte könnten auch zahlreiche deutsche Firmen betroffen sein. Protektionistische Wirtschaftspolitik ist schlecht für den globalen Handel — und deshalb auch schlecht für die Börsen.

"Großgrundbesitzer in Brasilien haben eine Lizenz zum Töten"

Mo, 24/07/2017 - 10:36
Noch unter der Militärdiktatur gründete sich 1975 mit Unterstützung der katholischen Bischofskonferenz Brasiliens die Kommission für Landpastorale (CPT). Ihr Ziel: An der Seite der Kleinbauern und Landlosen etwas gegen die strukturelle Situation des Latifundiums in Brasilien zu unternehmen. Gleichzeitig unterstützte die Landpastorale von Anfang an die Rechte der traditionellen Gemeinschaften, der indigenen Völker, der Afroamerikaner, der Küstenbevölkerung. Heute ist die CPT im ganzen Land vertreten.

Türkische Journalisten vor Gericht

Mo, 24/07/2017 - 10:34
An diesem Montag beginnt in Istanbul der Prozess gegen 17 Journalisten und andere Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet. Can Dündar, bis vor einem Jahr Chefredakteur der Zeitung, lebt derzeit in Deutschland; in der Türkei würde ihn eine mehrjährige Haftstrafe erwarten, gegen die Dündar in Berufung gegangen ist.

Blackout zur Flüchtlingskrise

Mo, 24/07/2017 - 10:33
Es war nur eine Frage der Zeit: Nun macht SPD-Kanzlerkandidat Schulz die Flüchtlingskrise zum Wahlkampfthema. Allerdings könnte der Schuss nach hinten losgehen – denn Schulz hat da etwas vergessen.

Das Börsenwetter für den DAX in dieser Woche

Mo, 24/07/2017 - 10:31
Beim Börsenwetter geht es ausschließlich um das Marktmomentum und NICHT um die „Richtung“ des Aktienmarktes. Ich beschreibe also die Dynamik des Marktes. Je nachdem ob der Algorithmus und der aktuelle Markttrend in die gleiche Richtung tendieren, sollte mit stärkeren oder schwächeren Bewegungen zu rechnen sein.

Australien liefert 57 Tonnen Gold nach China und Hongkong

Mo, 24/07/2017 - 10:31
Australien hat im ersten Quartal 57,4 Tonnen Gold nach China und Hongkong exportiert. Es war die bisher größte Goldmenge auf dieser Lieferstrecke.

Merkel an Erdogan: Prima Panzer on the rocks

Mo, 24/07/2017 - 09:02
Durch einen Zufall geriet ein vertraulicher Brief von Kanzlerin Angela Merkel in die Hände der "Rationalgalerie". Offenkundig ist die Botschaft das Gegenstück zu jenem Brief des Bundesaußenministers Sigmar Gabriel an türkischstämmige Bürger in Deutschland, den er in der BILD-Zeitung veröffentlichte. Gabriel hat seinen Brief "Sie gehören zu uns" überschrieben. Angela Merkel setzt über den ihren an den türkischen Staatspräsidenten die zarte Zeile „Du gehörst zu mir“. Auch wenn es ein Bruch des Briefgeheimnisses bedeutet, sieht es die "Rationalgalerie" doch als ihre staatsbürgerliche Pflicht an, das ungewöhnliche Dokument der Öffentlichkeit zu übergeben.

Das Referendum – Katalonien „en marche“?

Mo, 24/07/2017 - 08:57
Alle Warnungen seitens der EU haben bisher nicht gefruchtet. Die Katalanen werden ihre Chance auf eine Abstimmung über die Unabhängigkeit ihrer Region bekommen und möglicherweise nutzen. Ohne zahlreiche Knüppel zwischen den Beinen der Befürworter eines Austritts wird die Veranstaltung aber wohl nicht ablaufen.

Erneuter Anschlag in Kabul: mindestens 24 Tote und 40 Verletzte

Mo, 24/07/2017 - 08:55
Am frühen Montagmorgen explodierte eine Autobombe in der afghanischen Hauptstadt Kabul. Mindestens 24 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Der Anschlag ereignete sich ein Jahr, nachdem der "Islamische Staat" 80 Menschen in Kabul durch eine Bombe getötet hat. Der Sprecher des Gesundheitsministeriums Wahidullah Madschroh gab bekannt, dass mindestens 24 Menschen Opfer des Anschlags wurden, weitere 42 Menschen wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Banken tricksen Kunden bei Dispo-Zinsen aus

Mo, 24/07/2017 - 08:53
Banken bitten ihre Kunden bei den Dispozinsen nach wie vor kräftig zur Kasse, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Die Zinssätze liegen durchschnittlich bei 9,78 Prozent, wie die Zeitschrift Finanztest vor Kurzem berichtete. Ein Kreditinstitut verlangt demnach sogar 13,75 Prozent für die Überziehung des Kontos. Die Zeitschrift deckte zudem neue Methoden auf, mit denen Banken bei der Angabe „tricksen“. Bei anderen hapere es an der Transparenz.

Seiberts Schwarze Liste

Mo, 24/07/2017 - 08:51
Die entzogenen Akkreditierungen beim G20-Gipfel zeigen, wie leicht Sicherheitsbehörden Pressefreiheit aushebeln können. Unter mehreren Betroffenen aus Baden-Württemberg ist keiner vorbestraft. Was sie verbindet, ist eine linke Demovergangenheit. Und ein fragwürdiger Vermerk in internen Polizeisystemen. Zwei Journalisten wundern sich, warum genau sie gefährlich sein sollen. Chris Grodotzki und Alfred Denzinger sind mit einer Akkreditierung im Gepäck zum G20-Gipfel nach Hamburg angereist.

Aber nicht allzu sehr

Mo, 24/07/2017 - 08:47
Kino: Vom Spitzenwein zum Käseteller – Eleanor Coppola debütiert mit 81 Jahren als Autorin eines Spielfilms: „Paris kann warten“. Zu ihrem Coming-out als Regisseurin sagt die 81-jährige Eleanor Coppola: „Ich bin diese Hausfrau, die plötzlich beschlossen hat, ein Drehbuch zu schreiben und Regie zu führen.“ Ganz zutreffend ist das mit dem Hausfrauendasein natürlich nicht. Schon 1976 war Eleanor Coppola mit ihrer 16mm-Kamera auf den Philippinen im Einsatz, wo sie die sehr irren, 16 Monate andauernden Dreharbeiten von Apocalypse Now dokumentierte. Auch wenn sie eh dort war, weil sie ihren Mann Francis Ford überallhin begleitet, damals noch mit den Kindern Gian-Carlo, Roman und Sofia im Schlepptau.

„Wenn ein weiteres Licht erlischt…“

Mo, 24/07/2017 - 08:45
Eine Kolumne für Chester Bennington und Linkin Park. „Der Tod, der Tod, der Tod, fuck!“ möchte man ausrufen. Nur wenige Wochen, nach dem Freitod Chris Cormells, setzt auch Chester Bennington dem eigenen Leben ein Ende. Er macht es auf dieselbe Weise und sicherlich nicht zufällig am Geburtstag jenes Freundes, auf dessen Beerdigung er selbst zu dessen letztem Geleit sang. Makaber? Sicherlich! Tragisch? Ohne jeden Zweifel! Benningtons gesamtes Leben war auf vielem gebettet, nur nicht auf Rosen. Leicht hatte er es nie. Ausgerechnet er, Sohn eines Polizisten vom Kindesmissbrauchsdezernat des LAPD, wurde selbst als Kind Opfer jahrelangen Missbrauchs aus dem familiären Umfeld.

Es droht die GEZ für Systemmedien

Mo, 24/07/2017 - 08:42
Die Systemmeiden schreiben am Leser vorbei und verlieren an Auflage. Linksgrüne Gesinnungswächter fordern eine Zwangsalimentierung, also eine GEZ für Print.

Vorhalt und Empfehlung an das ‚Hochrangige Politische Forum 2017'

Mo, 24/07/2017 - 08:37
Wir, eine Gruppe von Wissenschaftlern, Experten, Praktikern und Mitgliedern der Zivilgesellschaft, die auch praktische Erfahrungen in der internationalen und regionalen Politik haben, haben uns für eine dreitägige Konferenz zusammengefunden, um die Umsetzung der vereinbarten "Nachhaltigen Entwicklungsziele" (SDG) zu unterstützen und voranzutreiben. Da wir erkannt haben, dass die derzeit dominierende Finanzordnung, die "Weltfinanzarchitektur", Drehscheibe der bedrohlichen Defizite für eine nachhaltige Entwicklung ist, haben wir uns als Schlüsselfrage für unser Treffen zu folgender Fragestellung entschlossen.

Fina-Kongress: Die Gala der Mitverschwörer

Mo, 24/07/2017 - 08:27
Beim Fina-Kongress triumphieren Männer mit ziemlich garstiger Reputation: Scheich Al Sabah wird mit dem goldenen „Fina Preis“ geehrt und Al Musallam wird wieder gewählt. Goldene Zeiten also im Internationalen Schwimmverband. So sieht es die Fina selbst, die an diesem Wochenende ihren Präsidenten Julio César Maglione, einen Uruguayer im neunten Lebensjahrzehnt, gefeiert hat, zuerst auf ihrem Kongress in einem Budapester Luxushotel, dann in der prächtigen Ungarischen Staatsoper. Spätestens hier, an der besten Adresse, die Pest zu bieten hat, in der Theresienstadt, dem VI. Bezirk, wurde endgültig jede Zurückhaltung an der Garderobe abgelegt.

Laschets Wunderkind

Mo, 24/07/2017 - 08:26
Die Regierungsmannschaft des neuen NRW-Ministerpräsidenten Laschet (CDU) gilt als kluge Mischung aus alten Hasen und jungen Talenten. Einen, der bisher im Hintergrund agierte, umweht bereits der Ruf des Wunderkindes: Nathanael Liminski, bisher Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, wurde zum Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei befördert.

Seiten