Net News Feed

Subscribe to Net News Feed Feed
Up to Date - 24 / 7
Aktualisiert: vor 46 Minuten 55 Sekunden

Wie sich die großen deutschen Energieriesen entwickelt haben

Sa, 27/05/2017 - 08:41
Kaum ein anderes Thema hat letztes Jahr die deutschen Börsen und Anleger so beschäftigt, wie die Aufspaltungen von E.On und RWE. Beide Unternehmen hatten grundsätzlich die gleiche Idee, aber im Ergebnis grundverschieden umgesetzt. Was ist in der Zwischenzeit alles passiert? Wie haben sich die bisherigen und die neu auf den Markt geworfenen Unternehmen entwickelt und wie sieht deren Zukunft aus?

Autobahn-Privatisierung: SPD täuscht die eigenen Genossen

Sa, 27/05/2017 - 08:22
Die Fraktionssitzung am kommenden Dienstag dürfte für einige Sozialdemokraten ein harter Tag werden. Die Parteiführung entwarf nach Informationen der Berliner Zeitung zwar eine Choreografie, um skeptische Abgeordnete auf Linie zu bringen. Das Ziel: Die Parlamentarier sollen der Reform der Bund-Länder-Finanzen wenige Tage später im Bundestag zustimmen. Mit weitreichenden Eingriffen in die Verfassung soll so das größte und heikelste verkehrspolitische Projekt der Regierung durchgebracht werden: Die Privatisierung der Autobahnen, die Teil des Gesetzespaketes ist.

Politik zwischen Beschönigung und Skandalisierung

Sa, 27/05/2017 - 08:17
Ohne apokalyptische Untergangsszenarien hätten es die Grünen nie in die Parlamente geschafft. Ohne die Angst vor Überfremdung säße die AfD nicht bereits in zwölf Landesparlamenten. Skandalisierung zeigt in der Erregungs-Demokratie offenbar Wirkung. Wo aber bleibt der Aufstand gegen die Problemverdrängung und die Schönfärberei in der Sozial- und Finanzpolitik? Wer in gesellschaftspolitischen Debatten Aufmerksamkeit erzielen will, muss „Aufreger“ inszenieren. Ohne Skandalisierung, ohne apokalyptische Untergangsszenarien – wenig bis keine Resonanz! In den Achtziger Jahren bestimmten ökologische Katastrophenszenarien die Diskussion.

Demokratie und Nationalstaat

Sa, 27/05/2017 - 08:15
Gibt es einen Volkswillen? Heute gilt er als reines Konstrukt, da nur einzelnen Menschen Interessen zugeschrieben werden. Doch der Schein trügt. Wenn es – wie vom Grundgesetz verlangt – Aufgabe eines demokratischen Staates ist, die Interessen seines Volkes zu repräsentieren, dann muss man annehmen, dass das Volk Interessen hat. Interessen aber scheint man nur einzelnen Menschen sinnvoll zuschreiben zu können. Denn Interessen hat derjenige, der bestimmte Sachverhalte als „gut“ für sich erachten kann.

Besser, weil anders?

Sa, 27/05/2017 - 08:13
Aspekte des antizyklischen Investierens. Beim Contrarian Investing geht es darum, den Investmentprozess bewusst anders zu gestalten, als dies vom Gros der Marktteilnehmer getan wird. Die Idee dahinter: Solange man sich so verhält, wie sich alle verhalten, wird man im Schnitt auch nur das Ergebnis erzielen, das alle erzielen – bestenfalls. In der Praxis kann sogar nur eine kleine Minderheit der Fondsmanager die selbst gewählte Benchmark dauerhaft schlagen. Allerdings ist es nicht so, dass sich die Masse zwangsläufig auf der Verliererseite befindet.

Er will doch nur dealen

Sa, 27/05/2017 - 07:02
Sich über Trump aufzuregen, ist nicht neu und kaum zielführend. Tatsächlich könnten die Nato-Mitglieder aus seinem Besuch etwas lernen. Mal ehrlich: Eigentlich haben doch alle nur darauf gewartet, dass Donald Trump einen Eklat provoziert. Ein Besuch im „Höllenloch“ Brüssel, noch dazu bei der ungeliebten EU und der „obsoleten“ Nato, konnte doch nur mit neuen Provokationen und Misstönen enden. Deshalb ist die Aufregung, mit der nun echte oder vermeintliche Trump-Zitate aus Brüssel enthüllt werden, reichlich übertrieben.

Gedanken zur Bundestagswahl im September

Sa, 27/05/2017 - 06:59
Es wird Zeit. Die nächsten Wahlen kommen näher. Noch mal vier Jahre lang diesen übergroßen CDU/CSU/SPD-Block, der es nicht mehr für nötig hält, sich im öffentlichen Raum auszutauschen und das Für und Wider von Entscheidungen in Ruhe abzuwägen? Der über grundlegende Fragen inzwischen in Instanzen vorentscheidet, die keiner öffentlichen Kontrolle mehr unterliegen. Schon 2011 bemängelte Christian Wulff die Eile, mit der inzwischen – oft ohne Not – Politik bei einigen herausragenden Entscheidungen verlaufe.

Schäubles schmutziges Spiel mit Griechenland

Sa, 27/05/2017 - 06:56
Das sehr gefährliche und schmutzige Spiel des Herrn Wolfgang Schäuble. Weiß jemand, wie viele Hände Gott hat? Wohin genau treibt es der deutsche Finanzminister? Welches ist sein höheres Ziel und wie gefährlich ist dieses für Griechenland? Niemand kann bezweifeln, ein wie schlauer und erfahrener Politiker Herr Schäuble ist – und wer es tut, begeht einen großen Fehler. Um uns immer in Erinnerung zu rufen, von welchem Menschen wir reden: Wolfgang Schäuble, am 18 September 1942 in Freiburg geboren, ist ein deutscher Politiker und Spitzenfunktionär der im rechten Zentrum angesiedelten Christlich Demokratischen Union (CDU).

Asylanträge türkischer Offiziere: Berlin in Schwierigkeiten

Sa, 27/05/2017 - 06:52
Die Regierung Merkel steht nach Medieninformationen wegen "brisanter Fälle von neuer Qualität" unter Druck. Die Beschwerde gegen die Untersuchungshaft des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel wird laut Aussagen seines Anwalts vom Europäischen Gericht für Menschenrechte (EGMR) behandelt. Das gehe aus einem Schreiben des EGMR an den Anwalt hervor. Der Fall werde vorrangig behandelt. Der Fall Yücel ist einer aus einer ganzen Reihe von Streitfällen, die die diplomatischen Kanäle zwischen Deutschland und der Türkei beschäftigen.

Bildungsnotstand

Sa, 27/05/2017 - 06:49
(Satire): Halo! Isch kome auß där Tsukunvd unnt wollde misch miet äusch mahl üba Bildunck underhaldn. Di Rächdschraypunck is ya nuhn woll tottal imm Aasch! Nichd mahl di NSA kan di doidsche Schbrache mär endsivvern. Di Tseidungn sient fol fonn aldernadievn Facktn un där Duhdn had lenksd kappitullirt. Dih imm Duhdn angävürtn aldernadievn Schraypwaisn habn dass Wärk auv dän Ummvanck där Ännzeglobedia Brüdanigga annwachsn lasen. Di Zaichnsädsunck follkt ainer ausgeglügelden mattemadischn Monde-Karlo-Simmulation, Gramadick iest ain Vrämdwot gewoden unnt rächnän kan sofieso kaumm ainer.

Ägyptische Luftwaffe greift Terrorcamps in Libyen an

Sa, 27/05/2017 - 06:46
Ägyptische Kampfflugzeuge haben nach Regierungsangaben sechs Ausbildungsstützpunkte von Extremisten im Osten Libyens angegriffen. Präsident Fattah al-Sisi, der den Einsatz im ägyptischen Fernsehen bekanntgab, nannte zunächst keine weiteren Details. Dem Sender al-Arabya zufolge richtete sich der Luftangriff gegen Ziele in der ostlibyschen Stadt Derna. Dabei habe es auch Todesopfer gegeben.

Produktive Panik

Sa, 27/05/2017 - 06:43
Der Film »Berlin Rebel High School« porträtiert die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) - die selbstorganisierteste Schule weit und breit. Bereits beim Betreten des Durchgangs von der befahrenen Gneisenaustraße zu dem ehemaligen Fabrikgelände lässt sich ahnen, dass die Uhren an der Schule für Erwachsenenbildung (SFE) in Berlin anders ticken müssen als an anderen deutschen Schulinstitutionen. Man könnte sogar sagen: gegenläufig.

"Die stillen Trabanten"

Sa, 27/05/2017 - 06:40
In "Die stillen Trabanten" erzählt Clemens Meyer von der Melancholie am Rand unserer Städte. So würdevoll gelingt das in der deutschen Gegenwartsliteratur nur wenigen. Wenn man nachts über die leere Autobahn fährt und die vereinzelten Lichter von Hochhaussiedlungen davon künden, dass man sich langsam einer Stadt nähert, dann fragt man sich zuweilen einen Augenblick lang, was für Leben sich hinter diesen beleuchteten Fenstern wohl abspielen mögen, die so umrahmt vom Dunkel eine eigenartige Mischung aus Verlorenheit und Geborgenheit aussenden.

Einen Besseren muss Dortmund erst mal finden

Sa, 27/05/2017 - 06:38
Borussia Dortmund nähert sich Real Madrid. Der BVB steht im Pokalfinale und alle Welt fragt sich, ob der Trainer entlassen wird. So was gibt es eigentlich nur bei den großen Titelsammlern. Das Verhältnis zwischen Hans-Joachim Watzke und Thomas Tuchel ist unterkühlt bis zerrüttet. Es geht um persönliche Differenzen und die Frage: Wer hat sich nach dem Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus im April angemessen verhalten, wer hat wann wen in welche Entscheidung eingebunden?

French Open: Zverev reif für den großen Schlag?

Sa, 27/05/2017 - 06:37
Tennis: Was haben Novak Djokovic, Andy Murray und Stan Wawrinka gemeinsam? Sie alle sind mehrfache Grand-Slam-Champions, an guten Tagen kaum zu bezwingen - und liegen im ATP-Jahresranking hinter Alexander Zverev. Der Deutsche hat sich durch seinen Erfolg im Finale von Rom nicht nur seinen ersten großen Titel, sondern auch den Einzug in die Top Ten der Weltrangliste gesichert.

Thailand: Fingerabdruck wird Pflicht für Prepaid-SIM-Karten

Sa, 27/05/2017 - 06:34
Alle mobilen Benutzer der Kommunikationsdienste müssen am Online-Fingerabdruck-ID-System für eine neue Prepaid- und Postpaid-SIM-Karten-Registrierung in Thailand teilnehmen, ansonsten dürfen sie keinen mobilen Service nutzen.

„Geh sieben“ – teure Sandkastenspiele auf Sardinien

Fr, 26/05/2017 - 21:45
Es darf wieder gesiebt werden im großen Sandkasten. Diesmal hat man gleich vier neue Mitspieler dafür gewinnen können. Nur die Schnapsnasen von der EU sind mal wieder dieselben. das ist traurig, aber offensichtlich nicht zu ändern. Fast hätte man ein ganzes Dorf plattmachen müssen, nur damit Trump sein “Biest” zum Tagungsort vorfahren kann. Von den Extrakosten dafür besser nicht reden. Wir kennen bereist die Ergebnisse, auf die die Medien noch warten müssen.

NetzDG: Redefreiheit

Fr, 26/05/2017 - 21:41
Fake-News, Post- und Alternativfaktisches sind keine neuartigen Entgleisungen der heutigen Zeit, sondern viel mehr im Menschen und seinen Gesellschaften verwurzelt. So lange begrenzte Wahrnehmungsfähigkeiten unweigerlich unzählige Perspektiven erzeugen und so lange Erklärungen unseres Daseins offen sind, so lange wird auch jede menschliche Verlautbarung unweigerlich ein Wirrwarr von Hypothesen, Theorien und Fakten sein – ganz unabhängig davon, wie sehr einer zudem das vermeintlich Faktische oder Hypothetische gegebenenfalls noch betonen möchte.

Medien im Informationskrieg vor Bundestagswahl?

Fr, 26/05/2017 - 21:37
Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ihre neue Schriftenreihe aus Politik und Zeitgeschichte dem Thema Russland und Deutschland gewidmet. „Gegenseitige Bewunderung und Abneigung, Idealisierung und Dämonisierung spielten darin immer eine Rolle, und das häufig zugleich und nebeneinander“, schreibt Herausgeber Johannes Piepenbrink in seinem Editorial. Wenn es schon als Erfolg gewertet wird, dass man überhaupt miteinander spricht, wie beim Gipfel zwischen Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel Anfang Mai 2017 in Sotschi, dann kann das Lesen und Studieren längerer Texte zumindest die geistige Zusammengehörigkeit wiederbeleben.

Lenín vereidigt

Fr, 26/05/2017 - 21:34
Ecuador hat einen neuen Präsidenten: Lenín Moreno, der wie sein Vorgänger Rafael Correa dem linken Parteienbündnis Alianza PAIS angehört. Moreno legte am Mittwoch vor dem Parlament in Quito den Amtseid ab. Nachdem er sich in einer Stichwahl am 2. April mit 51,16 Prozent gegen seinen Konkurrenten, den Banker Guillermo Lasso von der neoliberalen Partei Creo, durchgesetzt hatte, steht Lenín Moreno nun für vier Jahre an der Spitze von Staat und Regierung.

Seiten