Net News Feed

Subscribe to Net News Feed Feed
Up to Date - 24 / 7
Aktualisiert: vor 47 Minuten 7 Sekunden

Lobpreisung der Schinderei

Sa, 27/05/2017 - 11:46
Zum Thema ‘Arbeit’ hat der Moralkatalog der frommen Sprüche so einiges zu bieten: ‘Der frühe Vogel frisst den Wurm’. Na, wenn er sich daran nicht verschluckt, dann vergeht ihm das Zwitschern. ‘Arbeit macht den Menschen zum Menschen.’ Ist es nicht der aufrechte Gang, welcher den Menschen auszeichnet? Doch wie ist er dazu noch imstande, wenn er sich den Buckel krumm geschuftet hat? ‘Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen’. Mahlzeit. Wer nichts gegessen hat, dem fehlt die Kraft etwas zu tun, also auch zu arbeiten. ‘Ohne Fleiß kein Preis’. Für zu viele Fleißige ist der Preis kaum mehr als eine Schale Reis. ‘Du sollst dein Brot im Schweiße deines Angesichtes essen’. Wie unästhetisch, wie unappetitlich. In einem Disney-Comic stand irgendwann zu lesen: ‘Wer die Arbeit kennt und sich nicht drückt, der ist verrückt’.

Gold: Netto-Short-Position der „Commercials“ steigt um 22 Prozent

Sa, 27/05/2017 - 11:43
Im Zuge des jüngsten Goldpreis-Anstiegs sind auch die Positionen der größten Händlergruppen im amerikanischen Gold-Futures-Geschäft wieder deutlicher gestiegen.

Trumps Russland-Kontakte

Sa, 27/05/2017 - 11:00
Warum sehen wir den russischen Splitter im Auge der Anderen, bemerken aber den transatlantischen Balken im eigenen Auge nicht? Es gäbe zahlreiche Gründe, Donald Trump scharf zu kritisieren. In den Medien hört und liest man jedoch immer nur von angeblichen Verfehlungen, die eigentlich gar keine sind. Trump hatte geschäftliche Kontakte zu Russen? Ei der Daus! Aber warum soll das ein Problem sein? Und warum kritisiert eigentlich niemand seine geschäftlichen Verbindungen zu westlichen Konzernen? Gefährden die etwa nicht die Unabhängigkeit? Kontakte zu Russland sind offenbar per se böse und Grund genug, einen gewählten Präsidenten abzusetzen.

Auf zur Bildungsrebellion!

Sa, 27/05/2017 - 10:55
Im Namen einer optimalen Vorbereitung auf die Berufswelt hat die neoliberale Überformung unseres Schul- und Bildungswesens zu einer permanenten Drangsalierung von Schülern und Lehrern geführt. Obwohl sich Schule noch nie den kindlichen Bedürfnissen sonderlich verpflichtet gefühlt hat, ist es damit nun vollends vorbei: Es wird gelernt, was auf den (Prüfungs-)Tisch kommt! Zwar sind die (vom frühen Tablettenmissbrauch bis zum Mobbing reichenden) Folgen dieses diktatorischen Umgangs mit Kindern bekannt, werden aber in Anbetracht des angeblich alternativlosen Weges mehr oder weniger in Kauf genommen. Dass es tatsächlich auch völlig anders geht, zeigt der hier vorgestellte Film "berlin rebel high school" auf beeindruckende Weise.

"Geiz ist geil, Waldburg-Zeil"

Sa, 27/05/2017 - 10:53
Während Ministerpräsident Kretschmann den Adel für seine Verdienste preist, bestreiken Beschäftigte die fürstlichen Kliniken in Isny-Neutrauchburg. Sie bekommen bis zu 15 Prozent weniger Lohn als in anderen Krankenhäusern, sagt Verdi. Bei seinem Lob für den Adel dachte der grüne Regierungschef Winfried Kretschmann vor allem an den Erhalt von Liegenschaften wie Schlössern, Gärten, Wäldern und Weinbergen. Davon hat der baden-württembergische Adel viel, insbesondere Fürst Erich, der neue Chef des Hauses Waldburg-Zeil.

Trumps heldenhafte Woche der Handshakes

Sa, 27/05/2017 - 10:50
Satirischer Rückblick: Da, ein fester Händedruck, der sich vor laufenden Kameras zeigte, keineswegs politische Ambitionen vergeigte, ganz im Gegenteil boten solche Bilder doch eines feil: Der Trump kütt och nicht drumherum, seinen beschränkten Horizont nimmt man ihm kaum krumm. Warum?

G7-Gezerre in Sizilien

Sa, 27/05/2017 - 10:49
Als Bundeskanzlerin Angela Merkel seinerzeit sagte, künftig seien die G7-Treffen nur noch „Vorbesprechungen“ für den G20-Gipfel, hatte sie sich bestimmt etwas anderes vorgestellt als das Gezerre, das derzeit in Taormina/Sizilien zu beobachten ist. Statt einer klaren Agenda, mit dem die großen westlichen Industrieländer in den G20-Gipfel im Juli in Hamburg gehen könnten, dominiert die Zerstrittenheit, vor allem mit dem US-Präsidenten Donald Trump. Auch unter Insidern gilt der G7-Gipfel auf Sizilien als die „größte Herausforderung“ (Tusk), der die G7 seit Jahren gegenüber standen.

"Der Status quo ist der ideale Zustand für die 0,1 Prozent der Eliten"

Sa, 27/05/2017 - 10:47
Die Weltpolitik steckt in einer tiefen Krise. Ob Trump, Erdogan, Le Pen oder AfD: Immer mehr Wähler auch in westlichen Demokratien entscheiden sich für Nationalismus und Abschottung, untermauert von plumpem Populismus. An vielen Ecken flammen alte Krisenherde und überwunden geglaubte Ost-West-Konflikte wieder auf. Und während die ganze Welt längst globalisiert ist - von der Kommunikation, über Kultur und Wirtschaft -, bleibt die Demokratie eine nationalstaatliche Angelegenheit.

Mail-Spaß mit der FIFA kurz vorm Confed-Cup

Sa, 27/05/2017 - 10:46
Endlich mal wieder eine Nachricht von der FIFA, es war ja auch schon ein wenig langweilig geworden. Die aufwendige Registrierung auf der Website, um Tickets für den Confed-Cup kaufen zu können. Die nächste Registrierung, diesmal für die Fan-ID, ein Hochglanz-Umhängeschild, ohne das man nicht ins Stadion darf. Dann der Trip durch Moskaus Seitenstraßen und deren Seitenstraßen, um die Fan-ID abzuholen. Danach hatte ich mich zeitweise ein wenig unausgelastet gefühlt. Gut, dass sich in dem Moment die FIFA ihrer Fürsorgepflicht erinnert.

Voy! (Ich komme)

Sa, 27/05/2017 - 10:44
Allerorten wird kolportiert, die nationale Fußballsaison ende am Samstag abend im Berliner Olympiastadion mit dem DFB-Pokalfinale zwischen Frankfurt und Dortmund (das Finale der Frauen zwischen dem SC Sand und dem VfL Wolfsburg wird zuvor in Köln ausgetragen, Anpfiff: 16.15 Uhr). Anschließend beginne die Sommerpause, heißt es, aber das darf hier energisch dementiert werden. Denn nach der DFL (Deutsche Fußball-Liga) ist vor der DBFL (Deutsche Blindenfußball-Bundesliga), und sogar eine Fußball-EM ist im Sommer in Berlin noch zu erleben.

Überwachungsgesetze – im Dutzend chilliger?

Sa, 27/05/2017 - 10:41
In den letzten Wochen hat sich die Große Koalition noch einmal mächtig ins Zeug gelegt. Bis in die frühen Morgenstunden wurde im Minutentakt eine gesetzliche Ungeheuerlichkeit nach der anderen durchgewunken.

Was im Gold-Business wirklich los ist

Sa, 27/05/2017 - 10:39
Aktienkurse für Goldminen sanken in jüngster Zeit. Grund dafür ist die rückläufige Gold-Nachfrage, das Ergebnis zeigt sich in einer anhaltenden Baisse und der emotionalen Beeinflussung nervöser Händler durch die Volatilitäten. Doch wie die Quartalsergebnisse mit ihren tatsächlichen Fundamentaldaten beweisen, gibt es eigentlich keinen Grund zu Pessimismus, im Gegenteil: Die Profitabilität der großen Goldminen ist in den ersten drei Monaten des Jahres sogar deutlich gestiegen.

Der Hass auf Trump verhindert rationales Denken

Sa, 27/05/2017 - 08:56
Mit der westlichen Politmafia ist es immer dasselbe: Was sie dem Gegner vorwerfen, ist meist frei erfunden, trifft aber auf sie selbst zu. Man, auch der damalige Außenminister Steinmeier, darf Trump einen Hassprediger nennen, ist aber selbst so von Hass gegen Trump zerfressen, dass der Denkapparat ausgeschaltet ist. Das zeigen die Kommentare zur ersten Auslandsreise Trumps. Unehrlich ist da noch die feinere Variante. Wie kann man sich ausgerechnet Saudi-Arabien als erstes Ziel auswählen, war der Vorwurf eines eher neutralen Bekannten. Meine Frage, wohin denn sonst, blieb natürlich unbeantwortet. Ja, wohin denn sonst?

Zbigniew Brzezinski ist tot

Sa, 27/05/2017 - 08:54
Der Berater des früheren US-Präsidenten Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, ist tot. Er starb im Alter von 89 Jahren in Falls Church im US-Bundesstaat Virginia, wie seine Tochter am Freitagabend mitteilte. Der polnischstämmige Politologe galt als wichtiger Experte für die Außenpolitik der USA. Bekannt wurde Brzezinski als Sicherheitsberater Carters von 1977 bis 1981. In diese Zeit fiel die Geiselnahme in der US-Botschaft in Iran 1979.

Corbyn: "Der Krieg gegen den Terror funktioniert nicht"

Sa, 27/05/2017 - 08:51
Während der Labour-Chef einen Zusammenhang zwischen der britischen Militärpolitik und dem Terror sieht, versucht die konservative Regierung mit allen Kräften, dies beiseite zu wischen. Die Labour-Partei hat nach einer kurzen Pause nach dem Anschlag in Manchester den Wahlkampf wieder begonnen. Parteichef Jeremy Corbyn erklärte, Krieg gegen den Terror würde "einfach nicht funktionieren". Die militärischen Aktionen, die Großbritannien an der Seite der USA unternommen hat, würden die Terrordrohung im Land ansteigen lassen, sagte er.

Umschmeichelter Trump

Sa, 27/05/2017 - 08:49
Auf dem Treffen in Brüssel hat der US-Präsident durch seine brüske Art der Militärallianz hoffentlich zu der einen oder anderen Selbsterkenntnis verholfen. Donald Trump ist ein Segen für die NATO. Er verhilft ihr zu manchem Offenbarungseid, der wiederum Selbsterkenntnisse vorantreiben kann: über die Abhängigkeit von den USA, das Gebot der Unterordnung unter Interessen der USA, das Bedürfnis nach symbolischen Handreichungen, um den USA zu schmeicheln. Der formale Beitritt zur Anti-IS-Koalition ist von solchem Kaliber und eigentlich überflüssig, da sich alle 28 NATO-Partner bereits mit diversen militärischen Dienstleistungen im Anti-Terror-Kampf zeigen. Vielleicht ist es deshalb misslungen, den US-Präsidenten mit dieser Aktion gnädig zu stimmen.

Senkt die Mehrwertsteuer!

Sa, 27/05/2017 - 08:47
Ärmere Menschen in Deutschland werden steuerlich ähnlich hoch belastet wie reichere. Wer Geringverdiener entlasten will, darf nicht bei der Einkommensteuer ansetzen. Glaubt man den politischen Parteien, dann scheint die Steuerlast in Deutschland ungerecht verteilt zu sein. Sie überbieten sich im Bundestagswahlkampf mit Versprechen von Steuererleichterungen an ihre Wähler oder mit Forderungen nach Steuererhöhungen für Reiche. Die hohen fiskalischen Überschüsse von fast 24 Milliarden Euro im vergangenen Jahr haben Begehrlichkeiten geweckt.

Polen unter Zugzwang

Sa, 27/05/2017 - 08:45
Die EU-Kommission will offenbar den Euro bis 2025 zur verbindlichen Währung aller Mitgliedsländer der Union machen. Das geht aus dem Protokoll eines Treffens der beiden Kommissare Pierre Moscovici und Valdis Dombrovskis mit ausgewählten EU-Abgeordneten in Strasbourg letzte Woche hervor, aus dem am Montag die Frankfurter Allgemeine Zeitung zitierte. Ausgenommen blieben demnach nur Dänemark und Schweden.

Leidet Deutschland an politischer “Demenz“?

Sa, 27/05/2017 - 08:44
Wer mit etwas Distanz die Ereignisse der letzten Monate betrachtet, kommt nicht umhin, einigermaßen fassungslos den Kopf zu schütteln. Ich kann und will es einfach nicht mehr glauben, was uns da die inflationären Meinungsumfragen der Institute oder Zeitungen weismachen wollen, um so verzweifelt den Spannungsbogen bis zur Bundestagswahl im September zu erhalten, der die Auflagen und das Interesse der Leser sichern soll. Die SPD ist grandios abgeschmiert. Jeder weiß das und keiner darf es offen aussprechen, weil die Bundestagswahl sonst kein Thema mehr ist.

ARD holt Titel für schlechteste Trump-Berichterstattung

Sa, 27/05/2017 - 08:43
Wenn Deutsche in die Schlacht ziehen, dann immer, um zu siegen. Es gibt keine Kompromisse, keine Gefangenen, kein Abwägen, keine Grautöne, nur den Feind zu treffen, bis er fällt, das traditionell das Wesen deutscher Krieger. Auch in der Schlacht gegen Donald Trump zeigten deutsche Medienarbeiter diese von den Vätern ererbte Unerbittlichkeit. War vorab versäumt worden, den „irren“ (FR) „Hassprediger“ (Steinmeier) durch knallharten Enthüllungsjournalismus ausreichender Größe zu verhindern, galt es nach Trumps Wahl, ihn möglichst schnell mit möglichst großen Mengen Tinte aus dem Amt zu schreiben.

Seiten