Net News Feed

Subscribe to Net News Feed Feed
Up to Date - 24 / 7
Aktualisiert: vor 6 Minuten 49 Sekunden

Die Nachrichtenagenturen – Zentren der medialen Meinungsmacht

vor 44 Minuten 5 Sekunden
„Die Nachrichtenagenturen sind die ´AktualiTäter`, sind die wichtigsten Stofflieferanten der Massenmedien. Wir erfahren vor allem das, was sie ausgewählt haben.“ Roger Blum1 Das obige Zitat bezeichnet die zentrale Stellung der Nachrichten- und Presseagenturen in der medialen Bewusstseinsindustrie, das der österreichische Medienmanager Wolfgang Vyslozil treffend auch so beschreibt: „Nachrichtenagenturen stehen selten im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Dennoch sind sie eine der einflussreichsten und gleichzeitig eine der am wenigsten bekannten Mediengattungen. Sie sind Schlüsselinstitutionen mit substanzieller Bedeutung für jedes Mediensystem. Sie sind das unsichtbare Nervenzentrum, das alle Teile dieses Systems verbindet.“

USA: Auftakt zum Ende der Netzneutralität

vor 46 Minuten 40 Sekunden
Mit einer Brandrede gegen die verpflichtende Netzneutralität hat Ajit Pai, Vorsitzender der US-Telecom-Regulierungsbehörde FCC, am Mittwoch den Auftakt zur Abschaffung der Netzneutralität in den USA gesetzt. Details sollen Donnerstagnachmittag (Ortszeit) veröffentlicht werden. Pai sieht einen Rückgang der Netzinvestitionen und gibt der Netzneutralität die Schuld daran. Das Verfahren zu deren Abschaffung soll bei einer Sitzung am 18. Mai formell eröffnet werden.

Versuch einer Täter-Opfer-Umkehr

vor 48 Minuten 46 Sekunden
Im Prozess gegen die »Gruppe Freital« hat sich am Mittwoch der Angeklagte Patrick Festing vor dem Oberlandesgericht Dresden zu den Tatvorwürfen eingelassen. Das teilte Nebenklageanwalt Alexander Hoffmann dieser Zeitung mit. Der Angeklagte hatte demnach seine Aussage nur schriftlich vorgelegt. Nach einem Bericht von Spiegel online war der Inhalt ein umfassendes Geständnis des mutmaßlichen Rädelsführers: Patrick F. habe seine Beteiligung an allen fünf zur Anklage gebrachten Anschlägen eingeräumt. Ein Sprengstoffattentat auf eine Wohnung Asylsuchender im September 2015 habe er allein begangen.

Gold für Asien: Abnahmemengen steigen deutlich

vor 50 Minuten 15 Sekunden
Im vergangenen März haben die Schweizer Raffinerien wieder deutlich mehr Gold nach Asien geliefert. Alleine 55 Tonnen gingen nach Indien, was einer Steigerung um 283 Prozent gegenüber Vorjahr entspricht.

Konjunkturprognostiker haben kaum Änderungsbedarf

vor 50 Minuten 29 Sekunden
Nach Auffassung der allermeisten Auguren gab es im letzten Vierteljahr offenbar kaum Entwicklungen, die eine Änderung der Konjunkturprognosen für Deutschland gerechtfertigt hätten. Lediglich die Inflationsprognosen wurden nach oben korrigiert.

Drogenmissbrauch: Tablettensucht wird unterschätzt

vor 50 Minuten 59 Sekunden
Soziale Spannungen ein Hauptindiz. Es kann nicht zielführend sein, an Symptomen herumzudoktern, wie jedem bekannt sein sollte. Dennoch neigt Mensch leider schnell dazu, sich in vielerlei Hinsicht blenden zu lassen. Der Glamour einer heilen Welt, die ohnehin nur für die wenigsten Wirklichkeit wird, sorgt für die nötige Ablenkung vom wesentlichen.

Deutsche Geheimdienste greifen nach Personalausweisdaten

vor 1 Stunde 59 Minuten
Deutsche Sicherheitsdienste und die Bundesregierung bauen am totalen Überwachungsstaat. Neues Objekt der Begierde sind die biometrischen Daten der Bürger auf Personalausweisen und Pässen. Eine neue Gesetzesinitiative soll Geheimdiensten den vollen Zugriff auf die Daten erlauben. Effizienzoffensive bei den deutschen Sicherheitsdiensten: Schon seit rund dreißig Jahren speichern die Meldeämter in den Städten und Gemeinden die Passfotos der Bürger digital. Die Bilder sind notwendig für die Ausstellung von Personalausweisen. Aus geheimdienstlicher Sicht handelt es sich bei den gespeicherten Fotos nach biometrischem Standard, um pures Datengold. Bislang wird dieser Schatz jedoch dezentral lagert und kann aus organisatorischen Gründen nicht gehoben werden.

Demokratie und Feigheit: Jagdszenen am Rhein

vor 2 Stunden 5 Minuten
Wo ist eigentlich der Bundespräsident, wenn man ihn braucht? In Köln wurden AfD-Delegierte von der Antifa drangsaliert und bedroht - und die politische Klasse in Deutschland scheint das völlig in Ordnung zu finden. Gibt es im Schloss Bellevue einen Fernseher? Hat der Bundespräsident die Straßenszenen vor dem AfD-Parteitag aus Köln gesehen? Oder bekommt er die Nachrichten erst mit dem offiziellen Pressespiegel seines Amtes vorgelegt? Ich habe auf ein Wort des Bundespräsidenten gewartet. Ihm liege die Verteidigung der Demokratie besonders am Herzen, hat Frank-Walter Steinmeier zur Amtseinführung gesagt.

Das leise Bellen von van Bellen

vor 2 Stunden 11 Minuten
Damit hat der österreichische Bundespräsident van Bellen die Herzen unserer Gutmeinenden im Sturm erobert. Klare Kante, kein Rumgeschwuchtel. Präsidentiell könnte man ja das Großdeutsche Reich wieder einführen. Van Bellen übernimmt die innenpolitischen Aufgaben und der Steinmeier die Außenpolitik, denn er ist ja jünger und was sich hier in Schland tut, interessiert ihn sowieso nicht, wie Jan Fleischhauer festgestellt hat.

Mosul: Brutaler Häuserkampf gegen IS-Dschihadisten

vor 2 Stunden 14 Minuten
Über zivile Tote wird nicht berichtet. Die irakische Offensive kommt nur mühsam voran. In der Stadt herrscht Gesetzlosigkeit. Wann wird die al-Nuri-Moschee zurückerobert? Folgt man der Berichterstattung über das militärische Geschehen in Mosul, so sind die irakischen Spezialkräfte seit Wochen nahe daran, der berühmten Moschee endlich die eigene Flagge aufzusetzen. "Das wäre ein großer Tag im Norden Iraks", heißt es auf Twitter-Beobachterstationen.

Venezuela will aus Organisation Amerikanischer Staaten austreten

vor 2 Stunden 17 Minuten
Inmitten eines erbitterten Machtkampfs zwischen der sozialistischen Regierung und der Opposition tritt Venezuela aus der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) aus. „Morgen werden wir der OAS das Austrittsschreiben zustellen und den Prozess einleiten, der 24 Monate dauert“, sagte Venezuelas Außenministerin Delcy Rodríguez am Mittwoch im Fernsehsender VTV. Der Rückzug erfolgte nach ihren Angaben auf Anweisung von Präsident Nicolás Maduro.

USA verzichten vorerst auf Eskalation

vor 2 Stunden 18 Minuten
Mit diplomatischem Druck wollen die USA Nordkorea zur Abkehr von seinem Atom- und Raketenprogramm bringen. Das isolierte Land solle "zurück auf den Weg des Dialogs" geführt werden, wobei auch eine weitere Verschärfung der Sanktionen denkbar sei, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Außenminister Rex Tillerson, Verteidigungsminister Jim Mattis und Geheimdienstdirektor Dan Coats. Zusammen mit US-Präsident Donald Trump informierten sie Mitglieder des Senats über den Konflikt.

Wie Al-Qaida Donald Trump und die US-Medien ausgetrickst hat

vor 2 Stunden 21 Minuten
Scott Ritter, der früher Offizier in einem militärischen Geheimdienst der USA war und auch als UN-Waffeninspektor eingesetzt wurde, ist der Meinung, dass Präsident Trump und die US-Medien auf einen von Al-Qaida inszenierten Giftgas-Einsatz hereingefallen sind. Im September 2013, als Präsident Donald J. Trump noch Unternehmer in New York City war, riet er dem damaligen Präsidenten Barack Obama von einem Militärschlag gegen Syrien ab. Damals zogen die USA in Betracht, gewaltsam gegen das Regime des Präsidenten Baschar al-Assad vorzugehen, dem – weitgehend zu Unrecht – vorgeworfen wurde, in Gutha, einer Vorstadt von Damaskus, Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt zu haben.

Eine Frage der Glaubwürdigkeit

vor 2 Stunden 23 Minuten
ZDF-Moderator Claus Kleber und Korrespondent Theo Koll nennen Macron schon den künftigen Präsidenten. Haben die nichts gelernt? Der öffentlich-rechtliche Journalismus ist wie ein Krebspatient, dem man ein Stück Lunge entfernt hat. Als hätte das, was ihn zerfrisst, nichts mit ihm zu tun, sitzt er im Rollstuhl vor der Kliniktür und raucht. Seine Vertreter sind getrieben. Vernunft ist es nicht. Emmanuel Macron, einer von elf Kandidaten, die zur Wahl um das Amt des französischen Präsidenten angetreten sind, hat mit 23,75 Prozent die meisten Stimmen bekommen.

Griechenlands Bodenschätze sind Billionen wert

vor 2 Stunden 25 Minuten
Griechenland verfügt über signifikante mineralische Bodenschätze und insbesondere die Halbinsel Chalkidiki ist eine wahre Goldgrube. Eins der im europäischen Raum größten Vorkommen an Gold und anderen Mineralen befindet sich im Nordosten der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland, wobei veranschlagt wird, dass es dort ungefähr 160 „vergrabenes“ Gold, 2.000 Tonnen Silber, fast 1,5 Millionen Tonnen Blei und Zink und über 1 Million Kupfer gibt.

Das zarte Pflänzchen der europäischen Medienöffentlichkeit

vor 2 Stunden 31 Minuten
Die Wahlen in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und bald Deutschland haben bei allen Unterschieden zwischen den Ländern, Parteien, Kandidaten und Programmen eine Gemeinsamkeit: die werden im europäischen Ausland mit weit größerem Interesse verfolgt als dies noch vor zehn Jahren der Fall war. Natürlich muss man hier gleich ein erstes Caveat einschieben: das heißt nicht, dass es sich um gigantische Medienereignisse handelt; die meisten Leute interessieren sich dafür nach wie vor nicht. Es handelt sich nur um einen relativen Anstieg.

Das BVB-Attentat

vor 2 Stunden 32 Minuten
Die Ereignisse um den Anschlag auf den Mannschaftsbus des Ballspielvereins Borussia 09 Dortmund zeigen wieder einmal auf, wie verhängnisvoll die zunehmende Ökonomisierung des Lebens im Kapitalismus ist. Die Abfolge der Ereignisse belegt die verheerenden Auswirkungen der Geldwirtschaft und des Marktes eindrücklich (vgl. dazu auch Sandel 2014). Zuerst verabschiedete man sich beim BVB von den Grundprinzipien des deutschen Vereinswesens und wählte die Form der Aktiengesellschaft. Was zuvor eine ideelle Gemeinschaft war, wurde zum wirtschaftlichen Verein. Die Vereinsführung investierte die von ihr eingenommenen Summen in sogenanntes Humankapital und verdinglichte damit die Fußballspieler.

Am Tropf der Weltkonzerne

vor 2 Stunden 34 Minuten
Internationale Investoren sind nach Polen gekommen, um in abgegrenzten Gewerbeparks von Sonderkonditionen durch den polnischen Staat zu profitieren. Die entstandenen Arbeitsplätze bringen den Menschen in der Region jedoch nicht nur Vorteile, vor allem heimische Unternehmen haben das Nachsehen.

Syriza wollte Einschnitte mildern

vor 4 Stunden 5 Minuten
Behauptungen der Bundesregierung über die griechische Politik treffen ­häufig nicht zu. Gespräch mit Axel Troost: Sie vertreten die These, dass die Bundesregierung falsche Behauptungen zur griechischen Politik verbreitet. So werde etwa kolportiert, dass dort zu hohe Renten ausgezahlt würden. Wie schätzen Sie das ein? Die staatlichen Ausgaben und Sozialsysteme in Griechenland unterscheiden sich im Durchschnitt nicht wesentlich von denen anderer Länder Europas. Das Geld wird nur anders verteilt. In Deutschland gibt es beispielsweise eine Krankenversicherung, eine Arbeitslosenversicherung und eine Rentenversicherung.

Bezahlschranken umgehen: „Unpaywall“ für Firefox und Chrome

vor 4 Stunden 8 Minuten
Wer im Netz auf eine Bezahlschranke stößt, dem kann eine Browser-Erweiterung auf einfachem Wege Zugang zu wissenschaftlichen Beiträgen verschaffen. Und das Beste: Das Werkzeug ist quelloffen, datensparsam und vollkommen legal. Eine „Paywall“, also eine technische Bezahlschranke, kann bei der Recherche sehr störend sein, wenn man beispielsweise auf der Suche nach wissenschaftlichen Untersuchungen oder Zeitschriftenbeiträgen ist. Zugang zu den Inhalten von tausenden Open-Access-Inhalten bietet jedoch seit einiger Zeit eine praktische Browser-Erweiterung für Chrome und Firefox mit dem Namen „Unpaywall“ (Chrome Extension, Firefox Extension).

Seiten