Net News Feed

Subscribe to Net News Feed Feed
Up to Date - 24 / 7
Aktualisiert: vor 29 Minuten 36 Sekunden

Trumps “militärische Option” gegen Venezuela: Von außen oder von innen?

vor 1 Stunde 3 Minuten
Selbstverständlich stieß US-Präsident Donald Trumps Drohung, gegen die Regierung Venezuelas notfalls eine “militärische Option” zu erwägen, sprich: sie mit einem militärischen Schlag zu beseitigen, auf scharfe Ablehnung der traditionellen Verbündeten Venezuelas inner- und außerhalb Lateinamerikas, zu denen Bolivien, Kuba, Ecuador, Nicaragua und El Salvador, aber auch Russland, China und der Iran gehören. Keine zwei Tage vergingen nach Trumps verbalem Muskelakt und US-Vizepräsident Mike Pence musste sich mit einer Eilvisite in vier lateinamerikanische Länder um eine Glättung der Wogen bemühen.

Israel: "Der IS in Syrien verschwindet und Iran kommt"

vor 1 Stunde 5 Minuten
Die israelische Führung ist besorgt über die Präsenz von schiitischen Milizen im Süden Syriens in der Nähe der Grenzen zu Israel. Eine Delegation, angeführt vom Mossad-Chef Yossi Cohen und dem Chef des militärischen Geheimdienstes Herzl Halevi ist derzeit in Washington, um mit dem Nationalen Sicherheitsberater McMaster und anderen Mitgliedern der US-Administration über die russisch-amerikanische Waffenruhe-Vereinbarung im Süden Syriens zu reden.

Bannon wieder bei "Breitbart": "Zurück an den Waffen"

vor 1 Stunde 8 Minuten
Bereits seit Freitagnachmittag ist Stephen Bannon wieder Chef der ultrarechten Nachrichtenseite Breitbart News. Trumps Ex-Chefberater: "Ich habe meine Hände zurück an den Waffen. Ich werde die Opposition zerstören. Kein Zweifel." Auf der Startseite titelte die Nachrichtenseite: "Stephen K. Bannon kehrt nach Hause zu Breitbart News zurück". Über seinem Foto war zu lesen: "Populist Hero" (populistischer Held). Breitbart-Chefredakteur Alex Marlow sagte: "Die populistisch-nationale Bewegung ist heute um einiges stärker geworden."

Es geht um Iran

vor 1 Stunde 10 Minuten
Der Kern der Streiteren, die in den letzten Wochen zu einer Reihe von Abgängen im Weißen Haus der USA geführt haben, dreht sich um den Umgang mit Iran. Das US-Militär hat sich dabei vorläufig gegen die Israel-Lobby durchgesetzt. Mit Steve Bannon ist am Freitag der letzte prominente Kopf der „Iran-Falken“ aus dem Weißen Haus der USA verabschiedet worden. Die Israel-Lobby setzt darauf, dass Trumps nationale Anhängerschaft nicht bemerkt, dass damit ein Machtkampf zwischen US-Militär und Israel-Lobby zugunsten des Militärs entschieden wurde, sondern bemüht sich, es genau andersherum darzustellen.

Keine Extrawurst für Unternehmer

vor 1 Stunde 12 Minuten
In der BRD tätige Firmen aus der EU müssen deutsche Sozialabgaben zahlen. Das Bundessozialgericht (BSG) hat Dumpingpraktiken bei den Sozialversicherungsabgaben innerhalb der Europäischen Union (EU) einen Riegel vorgeschoben. Unternehmen aus anderen EU-Staaten haben demnach keinen Anspruch auf Ausnahmegenehmigungen, um die höheren Sozialabgaben in Deutschland für jahrelang dort eingesetzte Mitarbeiter zu umgehen. Das hat das BSG am späten Mittwoch nachmittag in Kassel klargestellt.

Wiener Strategie-Konferenz 2016

vor 1 Stunde 15 Minuten
Wolfgang Peischel, Strategie neu denken, Berlin 2017 (Carola Hartmann Miles-Verlag), 328 Seiten, 24,80 Euro, ISBN 978-3-945861-53-0. In der Zeit vom 22. bis zum 24. Juni 2016 fand an der Landesverteidigungsakademie Wien, der höchsten Bildungs- und Forschungseinrichtung des Österreichischen Bundesheeres, eine Tagung unter dem Titel "Strategie neu denken" statt. Die Organisatoren, die Österreichische Militärische Zeitschrift (ÖMZ) und die European Military Press Association (EMPA), hatten sie explizit als "Pilotveranstaltung" angesetzt - als Auftakt für eine jährliche "Wiener Strategiekonferenz". Wie der Herausgeber des nun vorliegenden Tagungsbandes, Brigadier Wolfgang Peischel, in seinem Vorwort schreibt, bestand das Ziel denn auch darin, eine "hochrangig besetzte internationale Strategieentwicklungs- und Diskussionsplattform" zu schaffen.

Fehlender Realitätssinn

vor 1 Stunde 18 Minuten
Fußball: Es ist immer wieder dramatisch, wie verschoben die Wahrnehmungen in einigen Teilen der Welt sind. Populisten preschen überall nach vorn. Weil sie einfach Wirkung haben. Und das Prinzip ist immer dasselbe: Stelle besonders polarisierende, anklagende (egal wie abstruse) Thesen auf und verspreche allen, das alles besser wird, wenn sie auf Dich hören – und Du wirst erhört. Ich habe schon lange den Glauben an allgemein gegenwärtige Vernunft verloren.

FC Bayern München – Bayer Leverkusen 3:1

vor 1 Stunde 20 Minuten
Endlich wieder Bundesliga. Der FC Bayern bestritt das erste Spiel der Saison gegen Bayer 04 Leverkusen. Wir analysieren den Auftakt in der Allianz Arena. Carlo Ancelotti entdeckte beim Supercup eine neue Alternative, um sein ursprüngliches 4-3-3 mit dem zuletzt eingeführten 4-2-3-1 zu verbinden. Gegen Leverkusen sollte er erneut auf diese Variante zurückgreifen.

Griechenland bildet "Rücklagen"

vor 1 Stunde 22 Minuten
In Umsetzung eines entsprechenden Beschlusses der Eurogruppe legt Griechenland ein Liquiditätspolster für den Schuldendienst an. Angesichts des nahenden Endes des (aktuellen) Memorandums wird bei bei der Griechischen (Zentral-) Bank (TtE) ein Sonderkonto eingerichtet, auf dem die Gelder für die Schaffung einer „Rücklage“ des griechischen Fiskus gesammelt werden, die ausschließlich für die Tilgung der Verschuldung Griechenlands verwendet werden sollen.

Die Hexenaustreibung der Praesidentengattin

vor 1 Stunde 23 Minuten
Der Praesident Simbabwes, Robert Mugabe, und seine Frau Grace haben so ihre Last mit ihren zwei Soehnen Robert jr. und Chatunga. Die gaben ihnen schon waehrend ihrer Schulzeit schlaflose Naechte. Aber das war gar nichts, verglichen mit dem, was sich danach abspielte. Beide wurden nach Dubai geschickt, wo sie studieren sollten. Papa Mugabe kaufte ein sündhaft teures Apartment, nicht gerade in einem sozialen Brennpunkt am Persischen Golf gelegen.

Geldanlage mit ETFs (Exchange Traded Funds)

vor 1 Stunde 26 Minuten
Es waren die State Street Global Advisors, die 1993 mit der Einführung des SPDR den ersten Exchange Traded Fund (ETF) ins Leben gerufen haben. Seitdem wachsen die ETFs in der Popularität weiter und sammeln in sich Vermögenswerte in einem rasanten Tempo. Der einfachste Weg, um ETFs zu verstehen, ist sie als Investmentfonds zu betrachten, die wie Aktien gehandelt werden.

EZB, EuGH, BVerfG, Gauweiler und andere

Fr, 18/08/2017 - 22:03
Sind die Anleihekäufe der EZB rechtens? Das ist die Frage, die von den Klägern an das Bundesverfassungsgericht gestellt wird. Sie wollen damit feststellen lassen, ob sich die Geldpolitik der EZB mit dem Grundgesetz vereinbaren lässt. Dem Bundesverfassungsgericht fehlt jedoch offenbar die Kompetenz, über diese Frage befinden zu können und reicht sie an den EuGH weiter. Ein "oberster" Gerichtshof, der in keiner Weise legitimiert ist, über deutsches Verfassungsrecht zu entscheiden, wird also aus Sicht des sonderbar halbherzigen Konstruktes EU Stellung nehmen und das Ergebnis als Vorgabe nach Karlsruhe durchreichen.

Gerhard Schröder, Rosneft und seine Kritiker

Fr, 18/08/2017 - 22:00
Warum soll es verwerflicher sein, für Rosneft statt für VW zu arbeiten? Gerhard Schröder und die SPD gehören zusammen wie Pech und Schwefel. Es spricht für sich, dass ein Politiker, der es als eine besondere Auszeichnung empfindet, Genosse der Bosse zu sein, der mit der Agenda 2010 den Boom im deutschen Niedriglohnsektor zu verantworten hat, und der angibt, mit "Bild und Glotze" regiert zu haben, vom aktuellen Kanzlerkandidaten als Mutmacher und Stimmungskanone angefragt wurde. Doch aufregen darüber könnten sich eigentlich nur die unermüdlichen Protagonisten von Rosa-Rot-Grün, die noch immer von einer solchen Konstellation eine Hoffnung eines Politikwechsels erhoffen.

„Noch zwei, drei Anschläge. Das mobilisiert unsere Wähler“

Fr, 18/08/2017 - 21:56
Der Autor Leif Tewes hat ein Jahr lang undercover bei der AfD recherchiert und liefert haarsträubende Innenansichten aus einem hessischen Kreisverband. Herr Tewes, Sie mussten unlängst dem Vorsitzenden eines hessischen AfD-Kreisverbands gestehen, dass sie gar nicht überzeugtes Parteimitglied sind, sondern Schriftsteller auf Undercover-Recherche. Wie war die Reaktion? Vorab hatte ich mit Kollegen eine Wette abgeschlossen. Sie waren überzeugt, dass das Gespräch nicht länger als eine Viertelstunde dauern würde. Daraus wurde dann mehr als eine Stunde.

Juncker’s Coup zur Ausdünnung der EU-Demokratie

Fr, 18/08/2017 - 21:53
Unglaublich, aber wahr: Da kündigt der Präsident der EU-Kommission eine politische Revolution an, und die Regierungschefs von 28 Staaten schweigen. Auch das eigentlich zu erwartende Rauschen im Mainstream-Blätterwald ist ausgeblieben. Hat das Publikum die Message von Jean-Claude Juncker nicht verstanden? Immerhin geht es um gravierende Änderungen in der Union: Erstens die Vergemeinschaftung der Schulden der Euro-Staaten. Flankierend dazu zweitens ein gemeinsamer Staatshaushalt für alle.

Verarsch mich doch: BuTaWa 2017

Fr, 18/08/2017 - 21:50
Jaa, wer mitreden will, muss wählen gehen. Spätestens seit Elke Twesten der Welt gezeigt hat, was ein echter Verräter ist und sogar die Verräterpartei verraten hat, ist der vierlagige Wahlzettel im Trend, sanft und weich. Eigentlich interessiert mich das Getue ja nicht mehr, aber ich kann mir doch einige Kommentare nicht ganz verkneifen. Schallend gelacht habe ich. Gleich eingangs muss ich den einsamen Sieger bekanntgeben: Nur wo Verräter draufsteht ... "Damit die Rente nicht klein ist, wenn die Kinder groß sind".

Zum Saisonstart

Fr, 18/08/2017 - 21:48
Wie und warum wird man eigentlich Fan eines bestimmten Fußballvereins? Aus Familientradition? Weil der beste Freund/die beste Freundin auch Fan ist? Weil man irgendwann mal mitgeschleppt wird zu einem Spiel. Man irgendwo dazugehören will? Bei mir war's ein langweiliger Samstagnachmittag im Jahre 1989. Meine hier gelegentlich erwähnte Sympathie für die Dortmunder Borussia war eine arg späte Liebe. Als Ruhrpöttler musst du dich entscheiden. Farbe bekennen. Butter bei die Fische tun. Herne-West oder Lüdenscheid-Nord?

Der SPD-Chatbot im Selbstversuch

Fr, 18/08/2017 - 21:46
Die SPD schickt auf Facebook einen Kampagnen-Chatbot ins Rennen, der großzügig Raum für Verbesserungen lässt. Sieht so der Wahlkampf der Zukunft aus? Ein Erfahrungsbericht: Alles fängt damit an, dass ich auf Facebook eine SPD-Regionalpolitikerin like. Beziehungsweise fängt alles tatsächlich damit an, dass ich aufgrund des Likes eine Werbung ausgespielt bekomme, die mich dazu auffordert, beim SPD-Wahlkampf mitzumachen. Dafür soll ich die Facebook-Seite „Kampa17“ liken und dann via Messenger ein „Los geht’s“ schicken.

Syrische Armee rückt östlich von Sukhnah vor

Fr, 18/08/2017 - 21:44
Inoffiziellen Berichten zufolge ist es Einheiten der syrischen Armee am heutigen Freitag im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS gelungen, von der zentralsyrischen Stadt Sukhnah aus etwa zehn bis 15 Kilometer nach Osten in Richtung Deir Ezzor vorzurücken. Fotos von Einheiten der syrischen Armee an der etwa sieben Kilometer östlich von Sukhnah gelegenen Gasstation Najib wurden veröffentlicht.

„Das ist wirklich ein Trauerspiel“

Fr, 18/08/2017 - 21:42
Sahra Wagenknecht nimmt sich Martin Schulz vor. Ist der Wahlkampf schon gelaufen? Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, sagt Nein. Mit scharfen Attacken auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verbindet sie die Forderungen, den Sozialstaat wiederherzustellen, Kungelei mit der Wirtschaft zu unterbinden, Abrüstung statt Aufrüstung zu betreiben und wieder enger mit Russland zusammenzuarbeiten.

Seiten